Koalas
Informationen rund um unsere Koalas

Mäuse Die Koalas

Das bedeutet bei uns "das Großenprojekt". Bei den Koalas werden alle Kinder aus allen Gruppen für ein paar Stunden in der Woche zusammengefasst, die 5 und 6 Jahre alt sind. Verschiedene Projekte und Ausflüge 
werden speziell mit dieser Altersstruktur durchgeführt.

Juni 2017: Verkehrserziehung
verkehrserziehung.jpg
Herr Poppinga besuchte uns wie jedes Jahr und erzählte uns einiges zum Thema Verkehrserziehung und was er als Polizist so macht. Wir sangen zusammen das Kantsteinlied: Am Kantstein bleib ich stehen, am Kantstein muss ich sehen und wenn dann auch kein Auto kommt, dann kann ich rüber gehen.
Wir besprachen was wir bei einem Notfall machen müssen, ihr kanntet natürlich die Nummer 110 und wusstet, dass ihr euren Namen und eure Adresse nennen müsst.

Mai 2017: Die Planeten unseres Sonnensystems

planeten.jpgBei unserem letzten Thema haben wir ganz viel über unser Sonnensystem erfahren.

So erfuhren wir, dass um unsere Sonne acht Planeten kreisen, darunter ist auch unsere Erde auf der wir leben. Damit wir uns die Reihenfolge der Planeten merken können gibt es einen Merksatz: „Mein Vater Erklärt Mir Jeden Sonntag Unseren Nachthimmel“.

Dann war es auch schon so weit, wir besuchten dasPlanetarium.jpg Planetarium in Hamburg und sahen „Kleiner Stern im großen All“. Dort erfuhren wir die verschiedenen Merkmale eines Sternes, z.B. ist ein blauer Stern sehr heiß und ein roter Stern sehr kalt. Der kleine Stern im großen All erkannte am Ende, dass er nicht ganz gewöhnlich war, sondern dass acht Planeten um ihn Kreisten und das nur, weil er gerade nicht zu heiß oder zu kalt war. Er ist unsere Sonne.  
 
Bei unserm nächsten Treffen konnten wir durch ein Lied die Laufbahn jedes einzelnen Planeten nachstellen.
Zum Schluss bastelten wir unser eigenes Sonnensystem, indem jeder seinen Lieblings Planeten anmalte.

März / April 2017: Wilde Tiere

wilde%20tiere.jpgBei unserem letzten Koalathema „Wilde Tiere“ haben wir zuerst etwas über den Geparden erfahren. Wie weit kann er springen? Wie schnell ist er? Und vieles mehr… Im Abenteuerland probierten wir selbst aus, wie weit wir springen können. Außerdem malten wir mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung einen Gepardenkopf.
Anschließend bekamen wir Besuch von einer Falknerin. Sie brachte uns eine kleine Weißkopfeule und einen Falken mit. Wir durften den Falken sogar streicheln.  Wir haben gelernt, was die beiden Vögel fressen, wie sie ihre Beute jagen und wer ihre Feinde sind.  

Über ein Tier wolltet ihr unbedingt noch mehr wissen: Den PINGUIN. Wir erfuhren wo Pinguine leben, welche und wie viele Arten es gibt und das sogar die kleinen Pinguine auch in einem „Kindergarten“ gehen. Besonders viel Mühe habt ihr euch für den selbst genähten Pinguin-Schlüsselanhänger gegeben.

Zum Abschluss erfuhren wir, dass es 2 verschiedene Elefantenarten gibt. Wir sprachen über die Unterschiede und über die Nahrung. Besonders erstaunlich fanden wir, wie viel ein Elefant trinkt.
Nämlich 150 Liter pro Tag!!!
 

Dezember 2016 - Februar 2017: Thema Ritter und Pferde 

Bei unserem ersten Treffen zum Thema „Ritter und Pferde“ Koala%20Ritter%20(2).jpghaben wir eine Mitmachgeschichte „Wo ist die Prinzessin?“ gehört und nachgespielt. Die Prinzessin war plötzlich verschwunden und das ganze Volk suchte nach ihr. Der Ritter ritt mit seinem Pferd in den tiefen,  dunklen Wald und fand sie dort zum Glück weinend auf einem Baumstamm. Sie ist einem Vogel hinterhergelaufen und hatte sich dann verlaufen. Zusammen ritten sie zum Schloss zurück und waren von dort an glücklich bis an ihr Lebensende.
Danach überlegte sich jedes Kind ein eigenes Wappen und malte es nach diesen Vorstellungen aus. Warum hatten die Ritter überhaupt Wappen? Dies und noch viel mehr über das Leben als Ritter erfuhren wir in verschiedenen Büchern. Z.B. das ein Koala%20Ritter%20(3).jpgRitter 14 Jahre lang ausgebildet werden muss.
Von der Tigergruppe liehen wir uns ein Turnierfeld aus, welches ihr zusammen gebaut. Danach spielten wir Lanzenturniere nach. Wir schauten uns dann noch einmal genau an, wie eine Ritterrüstung aussieht und aus wie vielen Teilen sie besteht. Auch die Pferde waren gut geschützt.
Dann wurden wir kreativ und bastelten Burgfräuleinhüte, Gürtel und Ritterrüstungen und stellten schnell fest, dass man sich mit der Rüstung nur sehr schwer bewegen kann, so muss das früher auch gewesen sein?!
Aus Salzteig machten wir Hufeisenabdrücke, die ihr schließlich mit nach Hause nehmen konntet.
Zum krönenden Abschluss feierten wir ein RITTERFEST mit leckeren „Arme Ritter“ und tollen Wettkämpfen. Zur Belohnung bekam jedes Burgfräulein/jeder Ritter eine Urkunde. 

Oktober / November 2016: Thema Vulkanevulkan.jpg

Bei unserem ersten Thema „VULKAN“ schauten wir uns zunächst an, wie ein Vulkan aufgebaut ist bzw. wie er ausbricht. Draußen in der Sandkiste bauten wir zusammen einen großen eigenen Vulkan, den wir mit Hilfe von Backpulver, Essig und Lebensmittelfarbe „ausbrechen“  ließen. Im Abenteuerland spielten wir verschiedene Spiele mit dem Schwungtuch und wurden selbst zum Vulkan. Danach malten wir einen Lavaberg, aus dem mit Pustetechnik Lava rausgepustet wurde.   Aus Salzteig durftet ihr dann einen eigenen Vulkan formen und ihn dann mit Backpulver, Zitronensäure und Wasser ausbrechen lassen.  Zum Abschluss jeder Koalastunde habt ihr an Bildern gemalt wie z.B. Malen nach Zahlen oder Mustern. Der Höhepunkt des letzten Treffens war unser Schokoladenvulkan mit Obst.


(c) St. Petrus Kindergarten 2008 - Leiterin@kitapetrus.de - Version: 12.06.2017