Hortfreizeit
Informationen rund um unsere Hortfreizeiten

Mäuse 

Unsere Hortfreizeit in den Osterferien 2017

Am Montag, den 10. April 2017 haben wir uns um 8 Uhr am Buchholzer Bahnhof getroffen. Mit unseren voll bepackten Rucksäcken sind wir dann in den Zug gestiegen. Nach einer lustigen Bahnfahrt und einem kurzen Fußweg sind wir endlich am Timmendorfer Strand angekommen. Schnell haben wir das „Sealife“ entdeckt.
Nachdem wir uns gestärkt haben, sind  wir dort hinein gegangen. Wir waren schon ganz gespannt. Der Besuch war wirklich sehr aufregend. Besonders gut fanden wir die Glaskuppel, das Streichelbecken und die Octopoden. Bei dem Streichelbecken durften wir Seegurken und Anemonen streicheln. Das war toll. Wir waren wirklich begeistert von den vielen verschiedenen Meerestieren.
Als wir unseren Rundgang beendet haben, sind wir auf den Spielplatz nebenan gegangen, auf dem wir uns erstmal ausgetobt haben. Danach brauchten wir natürlich eine Stärkung – ein leckeres Eis. Mit dem Eis in der Hand sind wir am Strand spazieren gegangen und haben ganz viele Fotos gemacht.
Dann sind wir die Seebrücke entlang gegangen. Anschließend konnten wir noch etwas Zeit auf dem Spielplatz verbringen, bevor wir wieder Richtung Bahnhof gehen mussten.
Die Zugfahrt haben wir mit lustigen Spielen überbrückt. Wieder am Buchholzer Bahnhof angekommen, sind wir in die Kita gegangen. Dort haben wir unsere Schlafplätze gemütlich hergerichtet.
Danach haben wir eine spannende Schnitzeljagd durch die ganze Kita gemacht, bei der wir Puzzle-Teile sammeln und ein Rätsel mit schwieriger Geheimschrift lösen mussten. Das haben wir natürlich gemeistert und haben einen super tollen Schatz gefunden: neue Legoplatten.
Nach dieser Aufregung gab es dann eine leckere Stärkung: Pommes rot weiß mit Chicken Mc Nuggets. Wir waren danach immer noch nicht müde und durften noch den Film „Die Minions 3“ auf einer Leinwand gucken. Anschließend haben wir unsere Zähne geputzt und sind ins Bett gegangen.
Am nächsten Tag, Dienstag, den 11. April, sind wir alle schon früh aufgewacht, um 6 Uhr. Wir haben uns angezogen, frisch gemacht und im Kindercafe gefrühstückt. Als wir fertig waren, haben wir uns wieder auf den Weg zum Buchholzer Bahnhof gemacht. Dort sind wir dann in den Zug gestiegen. Nach einer anschließenden Busfahrt und einem kurzen Fußweg sind wir voller Freude an unser Ziel angekommen: das „Fuxis“ in Neu-Wulmsdorf.
Wir sind natürlich sofort losgeflitzt und haben die ganze Spielhalle erkundet und alles ausprobiert. Es gab viele verschiedene Spielmöglichkeiten. Besonders Spaß haben uns die Trampoline und die Riesenrutsche gemacht.
Wir haben uns dort einen Tisch reserviert, auf dem wir unser mitgebrachtes Essen und Trinken ausgebreitet haben. Daran konnten wir uns jederzeit bedienen. Zwischendurch gab es natürlich noch ein leckeres Eis.
Nach mehreren Stunden Spiel und Spaß mussten wir uns auf den Rückweg machen. Um 17 Uhr wurden wir von unseren Eltern wieder am Buchholzer Bahnhof abgeholt.
Das war wie jedes Jahr eine aufregende und erlebnisreiche Hortfreizeit!


Hortfreizeit 2016

Tropenaquarium%201%20Tag.jpgIn diesem Jahr begann das Abenteuer der Schulkinder direkt am letzten Schultag vor den Osterferien.Tropenaquarium%201.Tag%202.jpg
Die Frühlingssonne strahlte und 12 Hortkinder fuhren gut gelaunt mit Proviant und Fotoapparat nach Hamburg in das Tropen- Aquarium- Hagenbeck. 
Besondere Aufmerksamkeit erhielten die niedlichen Kattas und gehäutete Schlangenhaut. Abendprogramm.jpgFaszinierender Höhepunkt, war das große Hai Atoll mit Rochen, Haien und natürlich Nemo. Alle Fische erhielten ihren Namen und waren, egal wie gefährlich, ab sofort die besten Freunde der Kinder. Nach 4 Stunden in der Tropenwelt landeten wir wieder im Hort. 
Bettenlager zur Übernachtung wurden hergerichtet, dass Abendbrot zubereitet um dann in ein spannendes Abendprogramm mit Taschenlampen einzutauchen. 
Am Tag darauf, brachte uns der Zug nach Bremerhaven, denn dort wurden wir im Klimahaus erwartet. Ein Lehrfilm gab ein wenig müden Kindern die richtige Einstimmung um auf Expedition durch 5 Kontinente mit unterschiedlichen Klimazonen eine Reise um die Welt zu starten.
Wir trafen auf die Schweizer Alpen, die Wüste, auf die Antarktis, Somoa in der Südsee und auf eine Hallig in der Nordsee. Klimahaus%201.jpg
Die Kinder erhielten einen Reisepass in dem Fragen zu den Klimazonen der Länder gestellt wurden. Sind die Antworten gefunden worden, gab es natürlich einen Stempel in den Reisepass. Klimahaus%20Schweiz.jpg
Alle Themen behandeln den Klimaschutz/ Klimawandel. Spielerisch konnte jeder an den Stationen Wissenswertes erkunden. So stellt das Klimahaus einen außerschulischen Lernort für nachhaltige Bildung dar.
Nach so viel Spaß und Bildung ging es  mit großem Vergnügen zum Toben und spielen an den Strand.
Am Abend konnten alle Eltern ihre zufriedenen und glücklichen Kinder in ein Wochenende zum Relaxen mit nach Hause nehmen.
Wie immer wird noch lange von der Freizeit geschwärmt und schon werden die ersten Pläne für 2017 gemacht.



Unsere Hortfreizeit in den Osterferien 2015

Universum1.jpgAm ersten Tag der Hortfreizeit ging es nach Bremen ins Universum. Wir haben dort alle drei Bereiche: Technik, Mensch und Natur besucht. Alle Kinder und Erzieherinnen waren begeistert von der Vielfalt des Angebots. Nachdem wir wieder in der Kita waren und leckere Pfannkuchen gebacken haben, ging es noch auf eine Nachtwanderung mit integrierter Rallye. Nach einer kurzen Nacht, ging es am nöchsten Morgen zur Kletterhalle in Buchholz.Universum2.jpg Dort haben sich alle Kinder getraut an den Wänden hochzuklettern. Viele kletterten bis unter das Dach der Halle, 17 Meter hoch. Alle Kinder waren stolz und glücklich über diese Erfahrung. Als wir wieder in der Kita angekommen sind gab es zum Abschluß noch einen gemütlichen Nachmittagssnack mit vielen Leckerein für die Kinder und eine Reflektionsrunde, in der alle Kinder ihr bestes Erlebnis der Hortfreizeit mitteilen konnten. Alle waren sich einig: Auch diese Hortfreizeit war einfach SPITZE!!!    




Unsere Hortfreizeit in den Sommerferien 2014

timmendorf1.jpg
Am Donnerstag, den 31.7.2014 haben sich alle Füchse um 8 Uhr am Bahnhof in Buchholz getroffen, um zum Sealife am Timmendorfer Strand zu fahren. 
Nach kurzem Fußmarsch haben wir dann das Sealife erreicht.
Die Füchse waren begeistert von den verschiedenen Meerestieren. Besonders interessant fanden sie die Seespinnen und die Fischotter. Die Seesterne durften sogar gestreichelt werden. Und unter einem Wassertunnel konnte man Haie und eine Riesenschildkröte beobachten. Nachdem alle den Rundgang gemacht haben, gab es erstmal für jeden ein Eis.
Anschließend sind wir zum Timmendorfer Strand gegangen. Alle Kinder waren mit den Füßen im Wasser. Danach gab es noch ein leckeres kleines Picknick. Nach ausgiebigen Spielen, Sandburgen bauen und Fotos machen, haben wir uns auf den Rückweg gemacht und kamen am Abend wieder in der Kita an.
Die Füchse haben als erstes ihre Zelte eingerichtet. Danach gab es Hot Dogs für alle als Stärkung für die Schnitzeljagd. Als alle Aufgaben erledigt waren und die Kinder alle Teile der Schatzkarte gefunden hatten, haben sie den Schatz für die Gruppe gefunden: einen Zauberkasten, zwei Playmobil-Fahrzeuge, eine Fuchsdecke und ganz viel Schokoladen-Geld.  Lagerfeuer.jpg
Mit einem gemütlichen Lagerfeuer mit Brot und Marshmellows haben wir den Abend ausklingen lassen.
Die Nacht in den Zelten war aufregend und kurz, aber es hat allen Kindern Riesen-Spaß gemacht! 
Nachdem sich alle Kinder frisch gemacht und gefrühstückt haben, sind wir wieder zum Buchholzer Bahnhof gegangen, um zum Kinderbauernhof in Hamburg/Wilhelmsburg zu fahren.
Dort angekommen kamen schon die ersten Tiere an. Es gab Ziegen, Pferde, Kaninchen, Pfaue, Papageien und noch viele andere. Einige Kinder haben auf dem Trampolin Saltos und andere Kunststücke gemacht.heudusche.jpg Zum Abschluss haben alle Füchse eine Heudusche bekommen, d.h. sie durften von dem Heuboden in einen großen Heuhaufen springen.
Dann haben wir uns wieder auf den Rückweg gemacht. In der Kita angekommen mussten alle Vorbereitungen für das Abschlussfest erledigt werden.
Als die Eltern kamen, haben wir mit einem Picknick, einigen Schwungtuch-Spielen und der Verabschiedung unserer FSJ-lerin einen netten Nachmittag zusammen verbracht!
Alle großen und kleinen Füchse freuen sich schon heute auf die nächste Hortfreizeit.




Unsere Hortfreizeit  in den Osterferien 2013

Aufgeregt und mit guter Laune starteten die Schulkinder am Morgen nach dem DSCN0898.jpgAufbau der Matratzen des ersten Tages der Hortfreizeit nach Bremen in das Science Center.
Wenn jemand auf die Reise geht, darf Proviant, dass schon im Metronom auf dem Weg nach Bremen mit Ausflugshunger vertilgt wurde nicht fehlen. 
Die Kinder besuchten im Center zuerst die Ausstellungen: Expedition Mensch, und die Expedition Kosmos.
Fast an jeder Station gab es die Möglichkeit durch anfassen, ausprobieren und mitmachen zu forschen. Einen Tornado hautnah erleben, über den eigenen Schatten springen, auf einem Sofa verschiedene Stärken eines Erdbebens erleben und  sich ohne Angst unter einen riesigen Findling legen.  Mutig, ausdauernd und  mit viel Spaß bestanden alle die Herausforderung sich durch einen dunklen Raum zu tasten. DSCN0909.jpg
Nach einer Stärkung zur Mittagszeit ging es trotz kühler Temperaturen mit großem Jubel in den Entdeckerpark der zum Science Center gehört. Als erstes wurde der Turm der Lüfte erklommen, von dem man einen Ausblick über das gesamte Gelände hat. Im Entdecker  Park hatten die Kinder an vielen Mitmachstationen Bewegung  für Geist und Körper zum austoben. Anschließend wurde noch im Center die Expedition Erde erforscht.
Am späten Nachmittag trafen wir im Hort ein. Erschöpft aber zufrieden ruhten sich alle auf ihrem schönen Matratzenlager aus.DSCN0947.jpg
In der Küche hantierten Svea und Mattes, für die es nach vier Jahren im Hort die letzte Freizeit war und die als Abschied für uns, dass Abendessen bereiteten. Es gab Pellkartoffeln mit Knoblauch und Schnittlauch Quark, dazu Chicken Nuggets und Wackelpudding. Selbstverständlich unterstützten etliche Kinder beim pellen der Kartoffeln die beiden Chefköche.
Im Schlafanzug kuschelten sich alle Kinder gemütlich in die Decken.


Zweiter Tag der Hortfreizeit

Gegen 6.00 Uhr war für einige Kinder die Nacht vorbei und es wurde ungeduldig auf die nächste Exkursion gewartet.
Nach dem Frühstück fuhren wir zum Tierpark Hagenbeck. Leider trauten sich bei Schneeregen nicht einmal die Tiere in das freie Gehege und so beschlossen wir uns  im warmen und trockenen Tropen-Aquarium umzusehen. Es gab viel zu erkunden. Frei laufende Kattas ( Halbaffen),Chamäleons, Echsen und vieles mehr. An einem Forschungstisch hatten wir die Möglichkeit Schlangenhaut anzufassen und Giftzähne unter dem Mikroskop zu betrachten. DSCN1004.jpgAuf einer Ebene konnten wir Krokodile in Ihrem See beobachten. Viele Tiere waren so gut getarnt das unsere Kinder richtig aufmerksam schauen mussten um sie zu entdecken.
In der Ebene der Unterwasserwelt fasziniert das große Hai- Atoll mit seiner atemberaubenden Panorama-Scheibe. Einen Hai so nah zu erleben ist schon recht spannend.
Im Eingangsbereich des Tropen-Aquariums sorgten alle dafür, dass die Rucksäcke nicht mehr so schwer waren und vertilgten mit großem Appetit ihr Proviant. DSCN1032.jpg
Im Hort angekommen legten sich etliche Kinder für einen Moment zum schlafen auf ihre Matratze. Mit einem leckeren Abendbrot gestärkt, wechselte die Mattigkeit zur Aufregung für das Abendprogramm.
Die Dunkelheit nahte, der Schnee rieselte, der Wind wehte, unsere Kinder ausgerüstet mit Schneehose, Mütze Schal und Taschenlampe gingen auf die Suche nach einem Schatz den ein Unbekannter versteckt hatte. Kennzeichen : Blaue Hand. 
Unerschrocken liefen unsere Kinder mit ihren Taschenlampen durch den Wald, bestanden eine Aufgabe nach der anderen und fanden tief im Wald den Schatz. Es befanden sich Springseile, ein Fußball und Goldtaler in der Kiste. Spannung und Freude waren groß.
Endlich im warmen Bett fand jedes Kind gegen 22.00Uhr seinen Schlaf zum träumen.
Am nächsten Morgen gab es ein leckeres Abschlussfrühstück und wieder endete eine schöne Hortfreizeit mit zufriedenen Kindern und Erziehern.
Diese  Freizeit wurde auch in diesem Jahr durch den Förderverein unserer Einrichtung bezuschusst. Vielen Dank dafür.




In den Osterferien 2012 ging es wieder auf Hortfreizeit:

Am Montagmorgen 26.03.2012 kamen alle Kinder mit ihren gepackten Koffern/Taschen, ihren Schlafsäcken und Matratzen in der Kita an. IMG_0083.jpg
Nachdem die Schlafplätze vorbereitet waren, fuhren wir mit dem Gemeindebus und einem PKW nach Friedrichskoog an die Nordsee. Dort angekommen sind wir mit Gummistiefeln durchs Watt gewandert. Wir sind ziemlich weit im Watt eingesunken, wurden dadurch sehr dreckig  und haben viele kleine Muscheln gefunden. Alle Kinder hatten viel Freude im Watt. IMG_0122.jpg
Im  Anschluss ging es in die Seehundstation, die einige Kinder schon aus dem Fernsehen kannten. Wir haben uns die Fütterung der Seehunde und der Kegelrobben angeguckt und hatten danach eine sehr interessante Führung durch die Station mit vielen wissenswerten Informationen. Am AbendIMG_0125.jpg zurück in der Kita gab es Spaghetti Bolognese und Eis.
Gegen 23 Uhr waren die Kinder in ihren Betten und es wurde bis 7 Uhr durchgeschlafen.
 
Am Dienstag IMG_0188.jpg 27.03.2012 sind wir nach dem Frühstück mit der Bahn nach Hamburg gefahren. Wir sind mit der HVV-Fähre nach Finkenwerder und wieder zurück gefahren und haben an Deck das sonnige Wetter genossen. Im Anschluss sind wir auf einen tollen Spielplatz in den Schanzenpark gegangen. Es war ein ganz neuer Spielplatz mit u.a. einer tollen Seilbahn, einer Hängematte und einem großen Klettergerüst.
Nachdem alle Kinder ziemlich ausgepowert waren, sind wir ins Zoologische Museum gegangen. Wir hatten eine sehr lustige und sehr interessante Führung zum Thema „Wale und Delfine“. Alle Kinder waren die ganzen 1 ½ Stunden von dem Museumspädagogen gefesselt  und haben prima zugehört und mitgemacht. Zurück in der Kita gab IMG_0222.jpges leckere Pfannkuchen mit Apfelmus und Zimt & Zucker. Die große Überraschung am Abend war eine Nachtwanderung mit integrierter Schatzsuche. Nach langem Suchen fanden die Kinder den Schatz mit vielen Schoko-Goldtalern und ein neues Spiel für den Hort „Black Stories Junior“. Um 23 Uhr waren alle Kinder wieder in ihren Betten und haben tief und fest nach dem anstrengenden Tag bis 8 Uhr geschlafen.
Zum Abschluss der Hortfreizeit am Mittwoch 28.03.2012 gab es ein leckeres gemeinsames Frühstück. Alle Kinder wurden kaputt, aber glücklich zwischen 10-11 Uhr abgeholt. 

Hortfreizeit 2011:

Drei tolle Tage
Ziege.jpg
Aufgeregt bauten 19 Schulkinder ihr Bettenlager im Hort auf, packten den Rucksack mit Proviant und machten sich auf den Weg ins Abenteuer. Die Bahn streikte und das Klimahaus in Bremerhaven konnte nicht erreicht werden. Doch mit großer Begeisterung besuchten wir dafür den Wildpark Schwarze Berge. Bei strahlendem Sonnenschein wurden die kleinen Ziegen gestreichelt, Hängebauchschweine gefüttert  und große Faszination bei der Flugshow des riesigen Trampolin.jpgSeeadlers erlebt. „ Zeuss“ der Adler folgte ganz und gar nicht seinem Show – Flugprogramm, was unsere Kinder besonders aufregend fanden.
Wieder in Buchholz im Hort angekommen richteten wir gemeinsam eine leckere Pizza für das Abendbrot her. Im Abenteuerland entstand mit etlichen Kissen, Matten und Decken das gemütlichste Wohnzimmer der Welt. Gegen 23.00 Uhr lagen alle im Jungen oder Mädelzimmer, um neue Kräfte für den nächsten Tag zu sammeln.
Nach dem Frühstück des zweiten Tages machten wir uns auf zum Hochseilgarten Kiekeberg. Zwei Stunden lang war höchste Konzentration, Geschicklichkeit und Muskelkraft von den Kindern gefordert. Natürlich waren alle Kinder gesichert, mit Sicherheitshelm versehen und sind von erfahrenen Kräften eingewiesen und betreut worden. Klettern.jpg
Nach Beendigung des Parcours kannten wir unsere Kinder nicht mehr wieder. Bänke, Wiesen und auch Gehwege wurden zum hinlegen, ausruhen und tatsächlich auch zum schlafen genutzt.
Am Nachmittag steuerten wir immer noch etwas angeschlagen eine Eisdiele an, in der jeder seine liebste Eissorte  genießen konnte.
Aber es wären nicht unsere Hortkinder, wenn sie nicht bei dem Wort  „Lagerfeuer“ wieder Klettern2.jpgregeneriert und putzmunter gewesen wären.
Zum Abendbrot wurden Gemüse, Brot, Würstchen und natürlich leckere Marsch Mellows über dem Feuer geröstet. In der großen Schüssel Nudelsalat und vom KiBa Tee blieb nicht einmal ein kleiner Rest über. 
Im nächtlichen Bettenlager konnte man es tuscheln hören, Kassetten liefen und einige Kinder mit roten Schlafbäckchen im Gesicht spielten noch Karten.
Gegen 23.00 Uhr kehrte langsam die Nachtruhe ein und alle Ausflügler sanken in ihre Traumwelt.
Traditionell endete die Hortfreizeit mit einem leckeren, entspannten gemeinsamen Abschlussfrühstück.

Wieder einmal waren sich Große und Kleine einig,
                     unsere Hortfreizeit, war
                        einfach „ Spitze „


Rückblick unseres Ferienprogramms der Herbstferien 2010:


In den Herbstferien haben wir viele schöne und interessante Unternehmungen gemacht. HH-Gruppe%20klein.jpg
Wir Elbtunnel.jpgwaren einen Tag in Hamburg, sind mit der HVV-Fähre einmal von den Landungsbrücken bis nach Finkenwerder gefahren und wieder zurück. Anschließend waren wir unter der Elbe.
Wir  sind durch den alten Elbtunnel auf die andere Seite der Elbe gegangen und hatten einen tollen Blick auf die Stadt. Zum Abschluss des Tages ging es zu Planten un Blomen auf den tollen IMG_4626klein.jpgAbenteuerspielplatz.

Einen Vormittag verbrachten wir auf der Buchholzer Skaterbahn. Inline.jpgDort konnten die Kinder ein erstes Gefühl fürs Inlineskaten bekommen oder ihr Können verbessern.


In der zweiten Ferienwoche ging es nach Lüneburg. Wir haben uns die schöne Altstadt, das Rathaus und einen Spielplatz angesehen (und ausprobiert).
Zum Mittagessen waren wir bei der Oma von einem Hortkind eingeladen. Dort gab es nicht nur eine sehr sehr leckere Suppe mit Würstchen und Brot, sondern die Kinder konnten im Garten noch viele tolle Spiele spielen, wie z.B. Ball über die Schnur, Kegeln mit einer Kokosnuss oder Tischtennis. 
Müde und geschafft haben wir am Nachmittag den Zug wieder zurück nach Buchholz genommen.
Es waren sehr schöne, interessante und abwechslungsreiche Ferien. 


(c) St. Petrus Kindergarten 2008 - Leiterin@kitapetrus.de - Version: 12.06.2017